Wie der Name schon sagt, ist ein Folienprägestempel eine Kombination aus einem Folienstempel und einem Prägestempel in einem einzigen Stempel.

Fast immer wird zuerst der prägende Teil des Stempels graviert. Danach wird das Stempelmaterial (wie bei einem Folienstempel) um das Motiv herum weggefräst. Auf diese Weise entsteht ein Stempel, mit dem in einem einzigen Arbeitsschritt ein Folienabdruck und die Prägung eines Reliefs ausgeführt werden können. Insbesondere Druckereien verwenden solche Stempel, da sie bei großen Druckauflagen ein Material in einem Durchgang mit Folie bedrucken und prägen wollen, was Zeit und Kosten spart.

Gegenstempel (Patrize)

Um die Prägung eines Reliefs mit einem Folienprägestempel zu erreichen, ist ein Gegenstück erforderlich, das das zu bedruckende und zu prägende Papier in den Stempel (Matrize) drückt. Ohne den Gegenstempel ist die Erzeugung eines Reliefs nicht möglich. Einen Gegenstempel können wir von Posthumus Amsterdam nur dann herstellen, wenn das Material um das Matrizenmotiv herum noch nicht weggefräst wurde. Allerdings kann eine Matrize neu produziert werden, um dann den passende Gegenstempel herstellen zu können.

< Andere Druckklischees anzeigen


Beispiele:


Angebotsanfrage zu Druckklischees

Wählen Sie bitte die Art des Druckklischees und die gewünschte Anzahl

Geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten an

Optional: Bitte Ihr Logo hochladen

Sofern vorhanden, können Sie hier ein abzudruckendes Logo hochladen. Bitte nur Dateien bis zu 10 MB und in den Formaten jpg, jpeg, png, gif, ai, eps, doc, docx, pdf.

Anmerkungen